top of page

Zwei Verletzte durch Messerangriffe in Oberursel und Usingen

27.08.2023 – 15:46

POL-HG: ++Zwei Verletzte durch Messerangriffe in Oberursel und Usingen++



Zwei Männer bei Auseinandersetzungen mit Messer verletzt

Samstag, 26.08.2023, gegen 21:35 Uhr

Oberursel, Vorstadt Am Samstagabend befand sich ein 27-Jähriger mit einigen Freunden in einem Café in der Oberurseler Vorstadt. Gegen 21:35 Uhr verließ er kurzzeitig das Café um zu telefonieren. Währenddessen ging er in Richtung U-Bahn-Haltestelle Oberursel/ Bahnhof. Aus bislang unbekannten Gründen wurde er auf diesem Weg von einer männlichen Person mit einem Messer angegriffen und verletzt. Der bislang unbekannte Täter flüchtete zu Fuß. Der Verletzte lief nun zurück in das Café, von wo ein Rettungswagen und ein Notarzt verständigt wurden. Die Polizei wurde ebenfalls alarmiert. Der Geschädigte wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, wo er weiter ärztlich versorgt wurde. Die sofort eingeleitete Fahndung verlief bislang ohne Erfolg. Die Hintergründe der Tat sind zurzeit nicht bekannt und bedürfen weiterer Ermittlungen. Zeugen, die Wahrnehmungen bezüglich des geschilderten Sachverhalts treffen konnten und noch nicht durch die Polizei befragt wurden, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Bad Homburg unter der Telefonnummer 06172/ 120-0 in Verbindung zu setzen.

Sonntag, 27.08.2023, gegen 07:45 Uhr; Usingen, Zitzergasse (Innenstadt)

Am frühen Sonntagmorgen wurde die Zentrale Leitstelle Hochtaunus von Passanten über eine Schlägerei mit mehreren beteiligten Personen informiert. Als Ereignisort wurde die Zitzergasse in der Usinger Innenstadt angegeben. Über die Zentrale Leitstelle wurde ein Rettungswagen entsandt und die Polizeistation Usingen informiert. An der Einsatzstelle wurde eine größere Gruppe von Personen angetroffen. Ein 37-jähriger aus dem Landkreis Limburg-Weilburg lag auf dem Boden und war augenscheinlich schwer verletzt. Er blutete stark. Er wurde unverzüglich medizinisch erstversorgt und anschließend in eine Klinik nach Bad Homburg verbracht, wo er umgehend operiert wurde. Nach einer Befragung der Zeugen stellte sich heraus, dass sich Teile der Personengruppe seit dem Abend bis in die frühen Morgenstunden in einem Café in der Innenstadt aufgehalten hatten. Im Verlaufe des Abends kam der spätere mutmaßliche Täter ebenfalls in das Café. Aus bislang nicht bekannten Gründen kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen diesem, einem 36-jährigen Usinger, und dem 37-Jährigen aus Limburg-Weilburg. Dieser Streit eskalierte und verlagerte sich auf die Straße. Während des Streits wurde der 37-Jährige durch ein Messer schwer verletzt. Der 36-Jährige flüchtete zu Fuß, konnte aber durch polizeiintensive Fahndungsmaßnahmen in der Usinger Innenstadt festgenommen werden. Er wird auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main am Montag dem Haftrichter vorgeführt. Am Tatort wurde eine intensive Spurensuche und -sicherung durchgeführt. Ebenfalls wurde zahlreiche Zeugen vernommen, um die genauen Umstände zu ermitteln und den Tatablauf aufzuklären. Die Ermittlungen dauern an. (Mohr) EPHK

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Kommissar vom Dienst Telefon: (06172) 120-0 E-Mail: KvD.Bad.Homburg.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell


Symbolbild


Comments


Top Stories

bottom of page