top of page

Wiesloch: 30-Jährige nach Messerangriff eines entflohenen Insassen der Psychatrie verstorben

08.09.2023 – 16:37

POL-MA: Wiesloch/Rhein-Neckar-Kreis: 30-Jährige nach Messerangriff eines entflohenen Insassen des Psychiatrischen Zentrums Nordbaden verstorben.



Wiesloch (ots)

Nach neuster Erekntnis handelt es sich beim Täter um einen schwarz Afrikaner




Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim

Am 08.09.2023 gelang dem 33-jährigen Tatverdächtigen, der aufgrund eines Urteils des Heidelberger Landgerichts bereits seit dem Jahre 2021 im Psychiatrischen Zentrum Nordbades untergebracht war, auf bislang nicht näher bekannte Art und Weise die Flucht aus der Anstalt. Trotz der sofort aufgenommenen Verfolgung durch die Pflegekräfte, die die Flucht beobachtet hatten sowie den unverzüglich ergriffenen Fahndungsmaßnahmen durch die alarmierte Polizei, konnte der Beschuldigte sich von dem Gelände der Maßregelvollzuganstalt entfernen und griff schließlich in einem Wieslocher Ladengeschäft eine 30-Jährige Frau mit einem Messer an.

Nach Verlassen des Geschäfts wurde der Täter von Polizeikräften angetroffen und nach Androhung des Schusswaffengebrauchs festgenommen.

Trotz sofortiger medizinischer Hilfe und unverzüglicher Verbringung in ein Krankenhaus erlag die Geschädigte ihren schweren Verletzungen.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg sowie der Staatsanwaltschaft Heidelberg - auch zur Herkunft des Messers und den Umständen der Flucht - dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim Yvonne Schäfer Telefon: 0621 174-1111 E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/


Comments


Top Stories

  • Instagram
  • Facebook
  • Twitter
bottom of page