top of page

Mannheim: Versammlungen zum Nahost-Konflikt verlaufen friedlich

21.10.2023 – 21:51



Mannheim (ots)

In der Mannheimer Innenstadt fanden in den Abendstunden des 21. Oktober zwei Versammlungen zum Nahost-Konflikt statt. Die Versammlungen verliefen friedlich, dennoch wurden einzelne Straftaten festgestellt.

Bei einer Pro-Palästina Versammlung auf dem Mannheimer Marktplatz kamen ca. 400 Personen zusammen. Einzelne Teilnehmer vermummten sich hierbei. Bei vier Personen wurden daraufhin die Personalien festgestellt. Sie müssen mit einer Anzeige aufgrund Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz rechnen. Weiterhin gelangen zwei Personen zur Anzeige weil Sie Plakate mitführten, bei denen aufgrund der gezeigten Parolen der Anfangsverdacht von Straftaten besteht. Die Plakate wurden sichergestellt.

Auf dem Paradeplatz fanden sich ca. 150 Personen zu eine Pro-Israelischen Versammlung ein. Im Verlauf der Versammlung wurde eine Israel-Flagge entwendet. Der Täter konnte in der Folge festgenommen und die Flagge sichergestellt werden. Bei seiner Festnahme leistete er Widerstand. Weiterhin gelangt eine Person zur Anzeige, weil er gegenüber Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Pro-Israel Versammlung volksverhetzende Inhalte äußerte. Weiterhin kam es zu einer Beleidigung.

Zu körperlichen Übergriffen kam es im Rahmen der Versammlungslagen nicht.


Symbolbild

Comments


Top Stories

bottom of page