top of page

Mannheim: Festnahme nach Raub auf 31-Jährigen

26.10.2023 – 07:54



Mannheim (ots)

Am Dienstagabend, um 22:30 Uhr, wurde ein 31-Jähriger Opfer eines Raubes. Der 31-Jährige befand sich auf dem Nachhauseweg in den T-Quadraten. In Höhe der S-Quadrate traf er auf einen 20-Jährigen, mit dem er in Streit geriet. Während des Streites kam ein weiterer 20-Jähriger hinzu, welcher den 31-Jährigen zunächst auf den Kopf schlug. Der erste 20-Jährige nahm den 31-Jährigen in den Schwitzkasten und in der Folge wurde das Opfer zu Boden gebracht. Am Boden entriss einer der Tatverdächtigen die Umhängetasche und zog dem 31-Jährigen zudem noch Bargeld aus der Hosentasche. Die beiden 20-Jährigen flüchteten, nachdem sie dem Opfer auch noch Kopfhörer und das getragene Cappy weggenommen haben, in unbekannte Richtung.

Während der Anzeigenaufnahme durch Polizeibeamte des Polizeireviers Mannheim-Oststadt, wurden diese durch einen Zeugen auf zwei Männer aufmerksam gemacht, die sich an einem Pkw zu schaffen machten. Bereits eingesetzte Kräfte des Polizeireviers Käfertal und der Hundestaffel suchten umgehend die Örtlichkeit in den U-Quadraten auf und kontrollierten die beiden Personen. Während der Kontrolle stellte sich heraus, dass es sich bei den beiden Personen um die Tatverdächtigen des vorangegangenen Raubes handelte, woraufhin sie vorläufig festgenommen wurden.

Der 31-Jährige wurde bei dem Überfall leicht verletzt und begab sich selbständig in medizinische Behandlung. Der Wert der entwendeten Gegenstände beläuft sich auf einen niederen zweistelligen Eurobereich.

Beide Tatverdächtige wurden am 25.10.23 dem Haftrichter des Amtsgerichts Mannheim vorgeführt, der jeweils Untersuchungshaft anordnete. Beide Tatverdächtige wurden in Justizvollzugsanstalten eingeliefert. Die Ermittlungen er Staatsanwaltschaft Mannheim und des Dezernats 9.3 der Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Mannheim dauern an.

Comments


Top Stories

  • Instagram
  • Facebook
  • Twitter
bottom of page