top of page

Sinsheim: Bundesligaauftakt: TSG 1899 Hoffenheim gegen SC Freiburg - Verkehrsbeeinträchtigungen

17.08.2023 – 12:00

POL-MA: Sinsheim/Rhein-Neckar-Kreis: Bundesligaauftakt: TSG 1899 Hoffenheim gegen SC Freiburg - Polizei und Stadt Sinsheim rechnen mit Verkehrsbeeinträchtigungen - Hinweise Ihrer Polizei



Sinsheim (ots)

Am kommenden Samstag findet in der PreZero-Arena um 15.30 Uhr das 1. Bundesliga Spiel der TSG Hoffenheim in der neuen Saison 2023/2024 statt. Die TSG Hoffenheim empfängt zuhause den SC Freiburg.

Insbesondere während des An- und Abreiseverkehrs ist mit einer Verschärfung der Verkehrsproblematik, sowohl in der Innenstadt als auch im Bereich der BAB, sowie deren Auf- und Abfahrten zu rechnen.

Die Polizei und die Stadt Sinsheim sind auf diese Situation vorbereitet. Wer Staus und Verkehrsbehinderungen vermeiden will, sollte zum Heimspiel der TSG 1899 Hoffenheim gegen den SC Freiburg am Samstag, 19. August 2023, 15.30 Uhr nach Möglichkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen.

Es steht ein kostenloser Shuttlebusverkehr zwischen dem Sinsheimer Hauptbahnhof und der PreZero-Arena bereit. Wer unbedingt mit dem Auto anreisen muss, sollte die Anreise aufgrund des zu erwartenden starken Zuschauerverkehrs frühzeitig einplanen. Die Parkplätze P 12 - 15 an der Neulandstraße stehen weiterhin uneingeschränkt zur Verfügung. Weitere Parkflächen stehen auf dem Freibadparkplatz/Festplatz sowie entlang der dortigen Sportplätze im Wiesental zur Verfügung. Die Arena ist von dort über einen kurzen, ausgeschilderten Fußweg über den P 13 zu erreichen.

Aufgrund eines Fanmarsches kommt es zeitweise zu Sperrungen verschiedener Straßen im innerstädtischen Bereich. Wir möchten an dieser Stelle auf das erlassene Glas- und Vermummungsverbot hinweisen. Auch werden in dieser Zeit Drohnen am Himmel zu sehen sein, die im Rahmen des polizeilichen Einsatzes zum Himmel steigen.

Die Polizei ist konzeptionell und lageangepasst aufgestellt. Die Verkehrspolizei Mannheim wird wie in den vergangenen Spielzeiten die Verkehrssituation begleiten und bei Bedarf an den neuralgischen Punkten verkehrsregelend eingreifen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim Yvonne Schäfer Telefon: 0621 174-1111 E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/


Comments


Top Stories

bottom of page