top of page

PRESSEMITTEILUNG des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 01.01.2024

01.01.2024 – 13:04

Heilbronn (ots)



 

Gesamtbetrachtung

Die Silvesternacht führte anlassbezogen zu zahlreichen polizeilichen Einsätzen. Es waren keine Ereignisse zu verzeichnen, die von großer Besonderheit geprägt waren. Insbesondere wurden keine Übergriffe auf Rettungskräfte, Feuerwehr und Polizei bekannt. Im Bereich des Polizeipräsidiums Heilbronn war die Anzahl der Einsatzkräfte bereits im Vorfeld den Anforderungen angepasst worden.


Landkreis Heilbronn

Möckmühl: Auto ausgebrannt

Am Neujahrstag, gegen 01.50 Uhr, geriet in der Großen Binsachstraße in Möckmühl ein Pkw VW in Brand. Obwohl die Feuerwehr mit zwei Fahrzeugen und 10 Einsatzkräften schnell am Einsatzort war, brannte das auf der Straße geparkte Auto vollständig aus. Nach ersten Schätzungen entstand ein Schaden von mindestens 20 000 Euro. Es besteht der Verdacht, dass abgebrannte Feuerwerkskörper, die vom Besitzer des Autos in den Kofferraum gestellt worden waren, den Brand ausgelöst haben.

Neckarsulm-Obereisesheim: Carport in Brand geraten

Am Neujahrstag, gegen 01.45 Uhr, geriet in der Haldenstraße in Obereisesheim ein Carport in Brand. Trotz dem raschen Eingreifen der Feuerwehr brannte der Carport ab und auch dort gelagerte Gegenstände wie Fahrräder wurden zerstört. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 15 000 Euro. Als Bandursache könnte eine nicht ordnungsgemäß entsorgte Feuerwerksbatterie in Frage kommen.

Main-Tauber-Kreis

Bad Mergentheim-Edelfingen: Gegen Baum geprallt - Zwei Verletzte

Am Neujahrsmorgen, gegen 02.00 Uhr, war eine 62-jährige Golf-Fahrerin von Bad Mergentheim in Richtung Tauberbischofsheim unterwegs. Kurz nach Edelfingen kam sie aus noch ungeklärten Gründen nach links von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Während sich der 65-jährige Beifahrer selbst aus dem Auto befreien konnte, musste die Fahrerin von der Feuerwehr geborgen werden. Der Beifahrer erlitt bei dem Unfall so schwere Verletzungen, dass er in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Die Fahrerin erlitt zum Glück nur geringe Verletzungen. Der Baum musste zur Aufrechterhaltung der Sicherheit des Straßenverkehrs gefällt werden. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 10 000 Euro.


Hohenlohekreis

Weißbach: Nach Einbruch Auto gestohlen

Am Freitag, 29.12.2023, gegen 20.30 Uhr, brach ein Unbekannter eine Türe an einem Wohnkomplex am Schlössle in Weißbach auf. In dem Gebäude wurden der Fahrzeugschlüssel sowie die dazugehören Fahrzeugpapiere für einen nicht zugelassenen Pkw Audi TT, Farbe grau und das Auto selbst, das im Außenbereich abgestellt war, gestohlen. Der Wert des Fahrzeuges beträgt ca. 16 000 Euro. Das Polizeirevier Künzelsau, Tel. 07940 9400, sucht nun Zeugen, die Hinweise zur Aufklärung des Einbruchs und dem Verbleib des Audi TT geben können.


Bretzfeld-Adolzfurt: Auto ausgebrannt - hoher Schaden

Am Neujahrsmorgen, gegen 01.05 Uhr, geriet in der Lerchenstraße in Adolzfurt ein Opel Zafira in Brand. Obwohl die Feuerwehr mit zwei Fahrzeugen und 10 Einsatzkräften schnell am Einsatzort war, wurde das vor einer Garage abgestellte Auto zerstört. Die Einzelgarage wurde ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Nach ersten Schätzungen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von mindestens 40 000 Euro. Es besteht der Verdacht, dass ein Feuerwerkskörper Kartonage, die sich zwischen dem Auto und der Garage befand, in Brand gesetzt hat und das Feuer anschließend auf das Fahrzeug und die Garage übergriff.


Neckar-Odenwald-Kreis

Walldürn: In Wohnhaus eingebrochen

An Silvester, in der Zeit von Sonntag, 11.30 Uhr, bis Montag, 02.30 Uhr, brachen Unbekannte ein Kellerfenster an einem Wohnhaus in der Pater-Josef-Eckstein-Straße in Walldürn auf. Nachdem sie so in das Gebäude gelangt waren, stahlen sie dort mehrere hochwertige Kleidungsstücke. Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest. Das Polizeirevier in Buchen, Tel. 06281 9040, sucht nun Zeugen, die zur Aufklärung des Einbruchs beitragen können.


Elztal-Neckarburken: Silvesterrakete verursachte Garagenbrand

Am Neujahrstag, gegen 00.50 Uhr, setzte eine Silvesterrakete eine Hecke in der Beethovenstraße in Neckarburken in Brand. Dieser wurde zwar von hinzukommenden Personen gelöscht, jedoch vermutlich aufgrund von aufkommendem Wind ca. 30 Minuten später wieder entfacht. Das Feuer griff nun auf eine daneben befindliche Garage sowie einen davor geparkten Mercedes über. Es ist von einem Sachschaden von mehreren Tausend Euro auszugehen. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

Waldbrunn-Schollbrunn: Gebäudebrand - großer Schaden vermieden

Am Neujahrstag, gegen 02.35 Uhr, geriet in der Klingenfeldstraße in Schollbrunn aus noch unbekannter Ursache eine Abfalltonne, die sich unter einem Anbau an einem Wohnhaus befand, in Brand. Dieser griff rasch auf das Einfamilienhaus über. Die mit 50 Einsatzkräften am Brandort tätige Feuerwehr konnte den Brand zum Glück rasch löschen, so dass der entstandene Schaden begrenzt werden konnte. Trotzdem ist von einer Summe in Höhe von ca. 20 000 Euro auszugehen. Menschen wurden zum Glück nicht verletzt. Hinsichtlich der Brandursache sind die Ermittlungen noch nicht abgeschlossen.


Symbolbild

Top Stories

bottom of page