top of page

POL-Karlsruhe - Lichtbildfahndung nach versuchtem Schockanruf

27.10.2023 – 10:41



Karlsruhe (ots)

Um ein Haar erbeuteten Schockanrufer am 22.08.2023 Goldschmuck- und Münzen bei einer Seniorin in Karlsruhe-Grünwettersbach. Nun sucht die Polizei mit einem Fahndungsfoto nach einem mutmaßlichen Täter.

Derzeitigen Erkenntnissen zufolge wurde eine in der Cannstatter Straße wohnende 86-jährige Frau am Nachmittag des 22.08.2023 beinahe Opfer von Trickbetrügern. Ihr Sohn habe bei einem Autounfall eine schwangere Frau totgefahren und nun müsse sie zur Abwendung der Untersuchungshaft eine Kaution in Höhe von 78.000 Euro bezahlen. Das als "Schockanruf" bekannte Vorgehen der Täter brachte die Geschädigte fast dazu wertvolle Gegenstände an einen Betrüger auszuhändigen. Die Täter kündigten den Abholer als Mitarbeiter des Amtsgerichts Karlsruhe an.

Da die Dame den Betrug ahnte, rief sie geistesgegenwärtig ihren echten Sohn parallel auf dem Mobiltelefon an, der sich umgehend auf den Weg zu ihr machte und die Tat unterbinden konnte. Als der Abholer den Sohn der Geschädigten erkannte, ergriff er die Flucht, wobei es gelang ein Foto des Abholers zu fertigen.

Über folgenden Link kann das Foto des mutmaßlichen Täters aufgerufen werden: https://fahndung.polizei-bw.de/tracing/karlsruhe-enkeltrick-versuch/

Sachdienliche Hinweise zur gesuchten Person nimmt der Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter der Rufnummer 0721 666-5555 entgegen.

Comments


Top Stories

bottom of page