top of page

POL-KA: (KA) Karlsruhe - 31-Jähriger nach mutmaßlichem versuchtem Tötungsdelikt festgenommen

25.03.2024 – 16:50




Karlsruhe (ots)

 

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe:

Ein 31-jähriger deutscher Staatsangehöriger ist am Sonntag nach einem mutmaßlichen versuchten Tötungsdelikt vorläufig festgenommen worden. Er wurde am Montag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe dem zuständigen Haftrichter vorgeführt und befindet sich mittlerweile in Untersuchungshaft.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand soll der Beschuldigte in der Nacht von Samstag auf Sonntag auf einer privaten Feier in Karlsruhe einen anderen Gast sexuell belästigt haben. Als sich der Geschädigte im weiteren Verlauf bei dem Gastgeber der Feierlichkeit über den 31-Jährigen beschweren wollte, soll sich der Beschuldigte unvermittelt auf den Geschädigten gestürzt und ihn bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt haben, um diesen zu töten. Weiteren Gästen gelang es schließlich, den Beschuldigten vom Geschädigten herunterzuziehen.

Der mutmaßliche Angreifer verließ anschließend die Örtlichkeit. Beamte der Kriminalpolizei Reutlingen nahmen ihn mit einem zwischenzeitlich erlassenen Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des versuchten Mordes an seiner Wohnanschrift in Reutlingen fest.

Der Geschädigte erlitt durch den Angriff Verletzungen am Hals.

Die weiteren kriminalpolizeilichen Ermittlungen - auch zu den Hintergründen der vorgeworfenen Tat - dauern an.

Dr. Matthias Hörster, Staatsanwaltschaft Karlsruhe

Dennis Krull, Polizeipräsidium Karlsruhe

Comments


Top Stories

bottom of page