top of page

Mannheim: Renitenter Störer verletzt Polizisten

02.01.2024 – 13:23




Mannheim (ots)

 

Am Montag beschwerte sich um kurz vor 6 Uhr ein Anwohner über Lärm, der von einer Gaststätte in L 14 ausging. Einem jungen Mann, der sich zusammen mit anderen vor dem Lokal aufhielt, musste von einer Streife des Polizeireviers Mannheim-Oststadt auf Grund von Ordnungsstörungen ein Platzverweis ausgesprochen werden. Nach ersten Erkenntnissen kam der 20-Jährige aber den mehrmaligen Aufforderungen die Örtlichkeit zu verlassen nicht nach, weswegen seine Personalien erhoben werden sollten. Auch diesbezüglich zeigte sich der junge Mann unkooperativ, weshalb er nach Identitätspapieren durchsucht wurde. Gegen die Maßnahme setzte sich der Mann zur Wehr und schlug einem 25-jährigen Polizeibeamten unvermittelt mit der linken Faust ins Gesicht, wodurch dieser eine blutende Wunde sowie eine Prellung erlitt. Gegen seine nachfolgende vorläufige Festnahme setzte sich der junge Mann massiv mit körperlicher Gewalt zur Wehr. Erst durch die Hilfe einer weiteren Streife konnten dem Mann Handschließen angelegt werden. Auch bei seinem Transport auf das nächste Polizeirevier stellte der 20-Jährige seine Angriffe auf die Beamten nicht ein und trat dabei einem 24-jährigen Polizisten in die Weichteile. Schließlich konnte der Aggressor in eine Gewahrsamszelle verbracht werden. Da er augenscheinlich unter Alkoholeinfluss stand, wurde von ihm eine Blutprobe erhoben. Der 20-jährige muss sich nun unter anderem wegen des mehrfachen tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte verantworten.

Kommentare


Top Stories

  • Instagram
  • Facebook
  • Twitter
bottom of page