top of page

Mannheim: 43-Jähriger nach Verdacht des versuchten Mordes in Untersuchungshaft

08.11.2023 – 15:38

POL-MA: Mannheim: 43-Jähriger nach Verdacht des versuchten Mordes auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim in Untersuchungshaft



Mannheim (ots)

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Mannheim und des Polizeipräsidiums Mannheim

Nachdem ein 43-jähriger Mann von zwei Polizeibeamten am Dienstagabend gegen 23 Uhr als möglicher Tatverdächtiger von Kotschmierereien an der Außenfassade einer Kindertagesstätte in der Neckarstadt festgestellt wurde, versuchte dieser zunächst zu flüchten. Ein Polizeibeamter verfolgte den Mann. Als dieser zu ihm aufschloss, soll der Tatverdächtige unvermittelt mit einem Messer auf den Beamten eingestochen und versucht haben, abermals zu flüchten. Er konnte jedoch durch einen weiteren Polizeibeamten nach Androhung des Schusswaffengebrauchs festgenommen werden. Der Polizeibeamte wurde durch den Messerangriff schwer, jedoch nicht lebensgefährlich verletzt. Er wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Der 43-Jährige wurde am Mittwoch, den 08. November, der Haft- und Ermittlungsrichterin am Amtsgericht Mannheim vorgeführt, die den Haftbefehl wegen des Verdachts des versuchten Mordes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte in besonders schwerem Fall und tätlichem Angriff auf Vollstreckungsbeamte in besonders schwerem Fall aufgrund von Fluchtgefahr eröffnete und in Vollzug setzte. Anschließend wurde der Tatverdächtige in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Mannheim und des Dezernats für Kapitalverbrechen des Kriminalkommissariats Mannheim dauern derzeit an.


Commenti


Top Stories

  • Instagram
  • Facebook
  • Twitter
bottom of page