top of page

MA Versuchter Totschlag zum Nachteil eines 21-Jährigen

26.10.2023 – 07:06

POL-MA: Mannheim: Versuchter Totschlag zum Nachteil eines 21-Jährigen - Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Mannheim und des Polizeipräsidiums Mannheim



Mannheim (ots)

Die Staatsanwaltschaft Mannheim und das Dezernat 9.1 der Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Mannheim führen derzeit umfangreiche Ermittlungen aufgrund des versuchten Totschlags zum Nachteil eines 21-Jährigen durch.

Bereits in der Nacht von Donnerstag, dem 19.10.23, auf Freitag, den 20.10.23, gegen 04:15 Uhr, kam es in der Jungbuschstraße zu einer Auseinandersetzung zweier Personengruppen. Im Rahmen der Auseinandersetzung wurde eine männliche Person körperlich angegangen und dabei lebensbedrohlich verletzt. Diese musste im Anschluss in einem umliegenden Krankenhaus notoperiert werden.

Das Kriminalkommissariat Mannheim, Dezernat 9.1, der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg hat die Ermittlungen eingeleitet. Zu dem oder den Tatverdächtigen, welche die Verletzungen zugefügt haben sollen, ist bislang nichts bekannt.

Zeugen, die Angaben zu der Tat oder der unbekannten Täterschaft machen können, werden gebeten, sich bei dem kriminalpolizeilichen Hinweistelefon, unter Tel.-Nr.: 0621/174-4444 zu melden.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Mannheim und der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg dauern an.


Comments


Top Stories

  • Instagram
  • Facebook
  • Twitter
bottom of page