top of page

Heidelberg: Zwei Personen durch Schläge schwer verletzt - Taterverdächtiger ermittelt

05.01.2024 – 14:33




Heidelberg (ots)

 

Nachdem am Dienstagabend um 23.20 Uhr ein 35-Jähriger am Willy-Brandt-Platz zunächst einen 40-jährigen Passanten unvermittelt und aus bislang unbekannten Gründen mit der Faust ins Gesicht schlug, stürzte dieser aufgrund des Schlages zu Boden und zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Im weiteren Verlauf verletzte der Tatverdächtige den 43-jährigen Begleiter des Passanten ebenfalls mit einem Faustschlag in dessen Gesicht und flüchtete anschließend. Zwei Zeugen, die das Geschehen beobachtet hatten, verfolgten den Flüchtigen zunächst, verloren diesen aber aus den Augen. Sowohl der 43-Jährige als auch der 40-Jährige wurden so schwer verletzt, dass sie zur weiteren medizinischen Versorgung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden mussten, wo sich der 40-Jährige aktuell noch befindet. Zu den genauen Verletzungen liegen keine Erkenntnisse vor. Durch intensive Ermittlungen des Polizeireviers Heidelberg-Mitte konnte die Identität des 35-Jährigen ermittelt werden. Er muss sich nun wegen Körperverletzung in zwei Fällen strafrechtlich verantworten. Die Ermittlungen zum Tatgeschehen dauern weiterhin an.


Top Stories

bottom of page