top of page

Heidelberg: Glück im Unglück bringt Freudentränen hervor

02.01.2024 – 10:21




Heidelberg (ots)

 

Bereits am Freitag bat eine 55-jährige Frau den Polizeiposten Emmertsgrund um Hilfe, da sie am Vortag ihren Geldbeutel, in welchem sich eine hohe Summe an Bargeld befand, im Bereich der Emmertsgrundpassage verloren hatte. Kurze Zeit später als die Frau den Polizeiposten wieder verlassen hatte und die zuständige Polizeibeamtin die Fahndung nach dem Geldbeutel einleitete, erschien ein 9-jähriger Junge in Begleitung seiner Mutter auf dem Polizeiposten. Der Junge berichtete, dass er am Donnerstagabend den gesuchten Geldbeutel in einer Tiefgarage gefunden hatte. Da sich darin viel Geld befand, informierte er schnell seine Mutter und gemeinsam suchte man die Wohnanschrift der Besitzerin auf, da deren Adresse auf einem Ausweis erkennbar war. Allerdings war dort niemand zu Hause, weshalb die Familie die Fundsache dann am nächsten Tag bei der Polizei abgab. Natürlich informierte die Polizei sofort die 55-Jährige, die dann feststellen durfte, dass nichts aus ihrem Geldbeutel fehlte. Überglücklich darüber brach die Verliererin in Freudentränen aus und übergab dem 9-Jährigen einen großzügigen Finderlohn und teilte dadurch ihr Glück, wie die Mutter des Kindes dann ebenfalls unter Freudentränen der Polizei erzählte.

Top Stories

bottom of page