top of page

Gemeinsame Presseerklärung Staatsanwaltschaft Mannheim und des Polizeipräsidiums Mannheim

29.09.2023 – 12:51

POL-MA: Mannheim: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Mannheim und des Polizeipräsidiums Mannheim zu einem gemeinschaftlichen versuchten Raub in Waldhof




Mannheim (ots)

40-jähriger und 21-jähriger Tatverdächtiger wegen des Verdachts des versuchten gemeinschaftlichen Raubes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung in Untersuchungshaft.

In den frühen Morgenstunden des 27.09.2023 sollen gegen 4 Uhr zwei männliche Tatverdächtige versucht haben, eine Frau in der Altrheinstraße zu berauben, die dabei verletzt wurde. Nach bisherigen Ermittlungen sollen die Männer gemeinsam den Entschluss gefasst haben, eine Radfahrerin, die auf der Altrheinstraße in Richtung Sandhofer Straße unterwegs war, anzugreifen und ihren Geldbeutel an sich zu nehmen. Hierfür maskierten sich beide Männer, eilten der noch flüchtenden Frau hinterher und stießen sie vom Fahrrad. Als die Frau am Boden lag, äußerte der 40-jährige Tatverdächtige, dass sie ruhig sein solle, man wolle nur ihr Geld. Die Geschädigte wehrte sich und rief um Hilfe. Die beiden Tatverdächtigen nutzten ihre körperliche Überlegenheit und versuchten mit vereinten Kräften in den Besitz des Geldbeutels der Geschädigten zu gelangen. Als ein Zeuge, welcher die Rufe der Frau vernommen hatte, ihr zu Hilfe eilte, ließen die Tatverdächtigen von ihrem Handeln ab und liefen davon. Sie konnten kurze Zeit später von der Polizei vorläufig festgenommen werden. Durch den Vorfall wurde die Frau leicht verletzt.

Die Tatverdächtigen wurden am Mittwochnachmittag beim Amtsgericht Mannheim vorgeführt, wo der zuständige Ermittlungsrichter auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim Haftbefehl wegen Fluchtgefahr gegen die beiden Männer mit deutscher Staatsangehörigkeit erließ. Diese wurden sodann in Justizvollzugsanstalten eingeliefert.

Comments


Top Stories

bottom of page