top of page

Eppelheim/Rhein-Neckar-Kreis: Autofahrer überfährt absichtlich streitlustigen Fußgänger

11.12.2023 – 11:34




 

Ein 21-Jähriger stieg am Freitag gegen 15 Uhr zusammen mit seiner Freundin an der Haltestelle Jakobsgasse aus der Straßenbahn. Aus bislang unbekannter Ursache kam es dort zu einem Streit mit einem 30-Jährigen. Als sich dann das Paar in Richtung der Wieblinger Straße entfernte, folgte ihnen der andere Mann, welcher fortwährend Beleidigungen und Drohungen in Richtung des jungen Mannes rief. In der Wieblinger Straße traf der 21-Jährige zufällig auf seinen Vater, der mit seinem Auto in den Pfaffengrund fahren wollte. Nach derzeitigem Erkenntnisstand erblickte der 51-Jährige Vater den Störenfried nur einige Meter weiter auf der Fahrbahn. Kurzentschlossen beschleunigte er seinen Audi und rammte den 30-Jährigen. Jener prallte gegen die Motorhaube und die Windschutzscheibe des Fahrzeugs und fiel auf die Straße. Kurze Zeit später rappelte der Angefahrene sich wieder auf und wandte sich nun gegen den Vater. Darauf reagierte der Sohn indem er den 30-Jährigen am Kragen packte, ihn zu Boden rang und mehrfach mit der Faust auf den Mann einschlug. Passanten schritten ein, um weitere Übergriffe zu verhindern. Der 30-jährige kam leicht verletzt in ein Krankenhaus. Es stellte sich heraus, dass er mit fast 3 Promille ganz erheblich alkoholisiert war. Auf Grund des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr wurde der Führerschein des Vaters beschlagnahmt und sein Auto sichergestellt. Der Sohn muss mit einer Anzeige wegen Körperverletzung rechnen und der Angefahren wird sich wegen Beleidigung und Bedrohung verantworten müssen. Der Polizeiposten Eppelheim übernahm die weiteren Ermittlungen.

Top Stories

bottom of page