top of page

Brühl/Rhein-Neckar-Kreis/Mannheim: Vier Männer wegen des Verdachts der Betrugsmasche in U-Haft

11.12.2023 – 11:28

POL-MA: Brühl/Rhein-Neckar-Kreis/Mannheim: Vier Männer wegen des Verdachts der Betrugsmasche "Handwerker/Wasserwerker" auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim in Untersuchungshaft

 

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Mannheim und des Polizeipräsidiums Mannheim

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wurden Haftbefehle gegen vier Männer im Alter von 22, 27 und 59 Jahren erlassen.

Aufgrund umfangreicher Ermittlungen der Beamtinnen und Beamten für Raub- und Eigentumsdelikte der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg und der Staatsanwaltschaft Mannheim stehen vier Männer im Verdacht, sich ab Ende Oktober 2023 zusammengeschlossen und sich Zutritt zu den Wohnungen der Geschädigten verschafft zu haben, indem sie vorgaben, Wasserleitungen überprüfen zu müssen. Dort sollen sie dann in der Absicht, sich eine nicht nur vorübergehende Einnahmequelle zu verschaffen, Bargeld, Schmuck oder Wertgegenstände entwendet haben.

Am 07.11.2023 gegen 11:00 Uhr soll einer der 27-jährigen Tatverdächtigen unter dem Vorwand, ein Mitarbeiter der Stadtwerke zu sein und den Wasserdruck überprüfen zu müssen, sich und den weiteren 27-jährigen und 22-jährigen Tatverdächtigen Zutritt in die Wohnung einer 77-jährigen Frau in der Moltkestraße in Bruchsal verschafft haben. Während er die Bewohnerin im Badezimmer abgelenkt haben soll, soll einer der beiden anderen Tatverdächtigen Bargeld und Schmuck im Gesamtwert von über 2.600 Euro entwendet haben, während der dritte Tatverdächtige vor der Wohnung stehend die Umgebung abgesichert haben soll. Als die 77-jährige Bewohnerin misstrauisch geworden sei und nach einem Ausweis verlangt habe, seien die drei Tatverdächtigen unter Mitnahme des Bargeldes und der Wertgegenstände geflüchtet.

Am 10.11.2023 soll sich der 22-jährige Tatverdächtige mit zwei weiteren bislang unbekannten Tatverdächtigen zu der Wohnung einer 78-jährigen Frau in die Weinheimer Straße in Mannheim begeben haben. Unter dem Vorwand, die Wasserleitungen aufgrund eines Rohrbruchs in der Nachbarschaft überprüfen zu müssen, und durch Vorzeigen eines vermeintlichen Ausweises sollen der 22-Jährige und ein weiterer Tatverdächtiger dann in die Wohnung der Dame gelangt sein, während der dritte Tatverdächtige vor der Wohnung stehend die Umgebung abgesichert haben soll. In der Wohnung sollen sie Schmuck im Wert von circa 150 Euro entwendet haben. Als die Bewohnerin misstrauisch geworden sei, sollen die drei Tatverdächtigen die Örtlichkeit unter Mitnahme des Schmucks verlassen haben.

Am 07.12.2023 gegen 12:10 Uhr soll sich einer der 27-jährigen Tatverdächtigen unter dem Vorwand, ein Mitarbeiter eines Wasserwerks zu sein, Zutritt zu der Wohnung einer 89-jährigen Frau in der Friedrich-Ebert-Straße in Brühl verschafft haben. Dabei soll er die Wohnungstür leicht offenstehen gelassen und derweil die Dame abgelenkt haben, so dass der weitere 27-jährige Tatverdächtige unbemerkt in die Wohnung gelangen und Schmuck im Wert von mindestens 1.000 Euro entwenden konnte. Währenddessen soll der 59-jährige Tatverdächtige in einem Fahrzeug gewartet haben, mit dem sie sich anschließend gemeinsam von der Tatörtlichkeit entfernten. Die 89-jährige Dame wurde erst später auf das Fehlen ihres Schmuckes aufmerksam.

Aufgrund der bereits laufenden Ermittlungen konnten die zwei 27-Jährigen und der 59-Jährige am 07.12.2023 direkt nach der Tat durch die Polizei festgenommen und das Diebesgut sichergestellt werden. Der 22-Jährige konnte in Mannheim festgenommen werden.

Die Tatverdächtigen wurden am 08.12.2023 dem zuständigen Ermittlungsrichter am Amtsgericht Mannheim vorgeführt, der gegen sie Haftbefehle wegen schweren Bandendiebstahls erließ und in Vollzug setzte. Anschließend wurden sie in unterschiedliche Justizvollzugsanstalten gebracht.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Mannheim und der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg dauern weiter an und konzentrieren sich auch auf mögliche Zusammenhänge und Verbindungen zu anderen Taten.



Top Stories

bottom of page